BBQ-Header_01

Ein Scheit allein brennt doch nicht!

Stimmt, deshalb gibt’s dazu noch etwas Selbstgemachtes,
das ebenfalls ganz ordentlich einheizt.
Ach ja, was uns noch auf der Zunge brennt:

Danke für die gute Zusammenarbeit
und ein köstliches Zwanzig-zwanzig!

Advent, Advent, es raucht und brennt.
Erst sind wir zwei, dann drei, dann vier.
Dann grillen alle vor der Tür.

Und wenn wir dann ganz freudetrunken
das Steak in Titus´ Sauce tunken,
dann wissen alle: So viel Pein,
kommt nicht von einem Scheit allein.

sig
Zwischenbild

Jedem Projekt seine Story

Unser Weihnachtsgeschenk – heuer sind es exakt 125 Stück für ebenso viele liebe Menschen – ist wieder etwas ganz Besonderes geworden. Was allerdings kein Weihnachtswunder, sondern der aufopfernden Bereitschaft folgender Partner zu verdanken ist:

In diesem Jahr hat uns Bruno Tramposch von der Tyrolean BBQ Association mit seinem Know-how und seiner Rezeptur der BBQ-Sauce großen Beistand geleistet.

Martin Nuding von der gleichnamigen Drechslerei in Hall in Tirol hat wesentlich zur Entwicklung und Realisierung des tragbaren Lochs beigetragen.

Unsere Partnerdruckerei 1A Druck in Judenburg hat die aufwändigen Metallic-Etiketten in einem ganz besonderen Druckverfahren gefertigt (detaillierte Infos dazu gerne von uns).

Der Fotograf Christof Lackner hat es wieder einmal geschafft, die Verpackung und die Flasche grandios in Szene zu setzen.

Und schließlich Dr. Fred Salvador, der so lange Scheitl knien musste, bis der Text würzig genug war.

Sie alle haben mitgeholfen, dass uns das eigene Projekt wieder mindestens so viel Freude bereitet hat wie alle die anderen in diesem Jahr. Und wie jedes Jahr möchten wir damit allen Menschen, die uns ihre Wünsche und Anliegen anvertraut haben, ein herzliches Dankeschön sagen!

Zwischenbild

BBQ Sauce - Rezept

Zutaten:

• 1000 ml Ketchup
• 100 ml Rotweinessig
• 250 Gramm Zucker, braun
• 20 ml Worcestersauce
• 100 ml Zuckerrübensirup oder Melasse
• 150 Gramm Tomatenmark
• 1 Teelöffel Aroma (Liquid Smoke), Raucharoma
• 1 Teelöffel Salz
• 1 Teelöffel Pfeffer
• 200 ml Whisky / Bourbon
• 3 Stück Knoblauchzehe
• 1 Stück Zwiebel (groß)
• 3 Esslöffel Olivenöl
• 1 Stück Saft einer Limette
• 1/2 Stück Chilli (oder nach Wunsch auch mehr)

Diese Menge an Zutaten reichen für ca. 15 Portionen.

Zubereitung:

1. Olivenöl in einem Topf erhitzen, die klein geschnittenen Zwiebel hinzugeben und goldgelb anrösten.

2. Den Knoblauch schälen, klein hacken und zu der Zwiebel geben. Anschließend das Tomatenmark in den Topf und das ganze tomatisieren*. Mit Rotweinessig ablöschen und die restlichen Zutaten hinzugeben.

3. Alles gut vermischen und aufkochen. 30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen bis die Sauce dick wird.

4. Flaschen auskochen und die noch heiße Sauce einfüllen und die Flaschen sofort verschließen. Abkühlen und dunkel lagern. So hält sich die Sauce mehrere Monate.


* Nein nein, wir haben uns nicht verschrieben. Unter „Tomatisieren“ versteht man ein Versetzen mit Tomatenmark. Kurz vor dem Ablöschen wird Tomatenmark eingerührt und mitgeröstet. Damit erhalten Saucen eine noch kräftigere Farbe.

Zwischenbild